Übergewicht als Gegengewicht zur Entfremdung

Übergewicht als Gegengewicht zur Entfremdung

in der modernen, arbeitsteiligen Gesellschaft.

Der Philosoph Fritz KAHN (1888-1968) geht davon aus, dass das Defizit an identitätsstiftenden Aufgaben zu Identitätsangst führt. Um diese Angst zu bewältigen, essen und trinken die Menschen mehr, um sich kompensierend mehr zu spüren, und werden so immer dicker und dicker und dicker …

Post Comment